Hauptmenü

Über uns

institut

 

Vom Strömungslabor der FH Aachen zu einem international anerkannten Institut und Unternehmen

 

Das Jahr 2015 ist für das I.F.I. ein Besonderes: es wurde vor 25 Jahren gegründet.
25 Jahre, auf welche wir mit Stolz zurückblicken.

 

I.F.I. entstand aus dem Wunsch zweier Professoren der Fachhochschule Aachen, Wis­sen­schaft und Wirtschaft miteinander zu verbinden. Man wollte Theorie, For­schung und Lehre auf konkrete Industrieprojekte anwenden und durch die Ent­wick­lung von Lösun­gen die Wissenschaft vorantreiben. Ziel war es, in enger Ko­ope­ration mit der Fach­hoch­schule eine Einrichtung ins Leben zu rufen, die sich auf die unter­schied­lichen Frage­stellungen der Bauwerks- und der Industrie­aero­dynamik spe­zia­lisieren sollte. Im Jahre 1990 war es so weit: die Professoren Kramer und Gerhardt gründeten das I.F.I. Institut für Industrieaerodynamik GmbH Institut an der Fachhochschule Aachen.

Nach dem Start des Institutes mit zwei Mitarbeitern, die schon vorher für die  Ingenieur­gemein­schaft Kramer/Gerhardt arbeiteten, wurde die Belegschaft rasch durch fest an­ge­stellte und studentische Mitarbeiter erweitert. Anfänglich teilte man sich die Labor­fläche mit der In­genieur­ge­mein­schaft und der WSP GmbH, einem Sonder­an­lagenbau-Unter­nehmen der Professoren. Die Erweiterung der Tätigkeiten auf die Durchführung von Prü­fungen im Bereich der Entrauchung, Dachabdichtungen und Laborabzüge brachte wie­der­um eine Steigerung der Mitarbeiterzahlen und des Flächenbedarfs mit sich.

Nachdem für mehrere Jahre eine Mehrheitsbeteiligung am I.F.I. durch ein großes deutsches Beratungsunternehmen bestanden hat, ist das I.F.I. seit 2012 durch einen Management-Buyout wieder unabhängig. Heute beschäftigt das I.F.I. 25 fest an­ge­stel­lte Mitarbeiter, die zeitweilig durch studentische Mitarbeiter und durch Studenten unterstützt werden, die ihre Abschlussarbeiten im Institut durchführen. I.F.I. verfügt über 2 Grenz­schicht­wind­kanäle, einen Industrieaerodynamik- und einen Aeroakustik-Wind­kanal, feste Prüfstände für Dachabdichtungen, Laborabzüge, Differenz­druck­an­lagen und Brand­schutz­wand­ver­kleidungen, sowie über diverse mobile Mess- und Prüf­ein­rich­tungen, z.B. auch für die Durchführung von Brandrauchversuchen in Ge­bäu­den und Tunneln.

Die Verflechtung von Wirtschaft und Wissenschaft, dieses Spannungsfeld zwischen Institut und Unternehmen hat uns 25 Jahre motiviert und vorwärts getrieben: von Wind­kanal­messungen an Bauwerken, Untersuchungen an PV Systemen, Prüfungen und Zertifizierungen unterschiedlicher Anlagen und Bauprodukte, bis hin zur Durch­führung von spektakulären Brandrauchversuchen. Unsere Mitwirkung in deutschen und euro­päischen Normenausschüssen, Veröffentlichungen in Fach­zeit­schriften und nicht zu­letzt die kontinuierliche Entwicklung und Verbesserung unserer Prüf­stände, Messe­ein­rich­tungen und Messverfahren sind nicht nur ein Beweis für die Qualität unserer Dienst­leistungen, sondern auch die Grundlage für weitere span­nende und zu­kunfts­orien­tierte Projekte.

Die ersten 25 Jahre unseres Bestehens verdanken wir unseren Kunden, unseren Partnern und unseren Mitarbeitern.
Darauf basierend freuen wir uns auf die nächsten 25 Jahre.

BIld für Ausgabe in Listen:
BIld für Ausgabe in Listen:
BIld für Ausgabe in Listen: