Hauptmenü

Arbeitsbereiche

Der Name Institut für Industrieaerodynamik (I.F.I.) soll die Arbeitsgebiete außerhalb der Luftfahrtaerodynamik betonen. Wesentliche Arbeitsgebiete des I.F.I. sind, wie bereits bei der Vorgängerinstitution Ingenieurgemeinschaft WSP:

  • die Bauwerksaerodynamik
  • die Fahrzeugaerodynamik
  • die Windkanaltechnik
  • die industrielle Strömungstechnik.
     

Ein wichtiger Teilbereich der Bauwerksaerodynamik sind strömungstechnische Untersuchungen im vorbeugenden Brandschutz, insbesondere Entrauchungsstudien. Neben Beratungstätigkeiten und Entwicklungsarbeiten auf den genannten Gebieten werden bei I.F.I. Prüfungen nach deutschen und europäischen Normen, z.B. für natürliche Rauch- und Wärmeabzüge, Laborabzüge und mechanisch befestigte Dachabdichtungen, durchgeführt. 

I.F.I. ist akkreditierte und europaweit notifizierte Prüf- und Zertifizierungsstelle nach der BauPVO für natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte nach EN 12101-2.