Hauptmenü

Brandversuche

Wie auch in VDI 6019, Teil 1 dargestellt, sind zur realitätsnahen Überprüfung von Brand- und Entrauchungsszenarien angepasste Versuchseinrichtungen erforderlich. Teilweise beschreibt die VDI dazu am I.F.I. entwickelte Realbrandversuche, die z.B. die Nachbildung der Entwicklung von Brandleistung und Brandfläche in der Entstehungs­phase erlauben und dadurch eine realistischere Einschätzung der Ver- und Entrauchung ebenso erlauben, wie die Bestimmung der Auslösezeiten von Brandmeldeeinrichtungen unter realistischen Randbedingungen.

Alle unsere Realbrandsimulationen arbeiten unter vollständiger Kontrolle der Verbren­nung und können jederzeit und ohne Zeitverlust abgebrochen werden. Grundsätzlich erfolgt die Ver­brennung bzw. ihre Simulation zunächst rußfrei. Die entstehenden Verbrennungsgase werden danach mit weitestgehend unschädlichen und nieder­schlagsfreien Nebel- oder Rauchbeimengungen sichtbar gemacht.

Versuche mit äquivalenter Wärmefreisetzung werden vor allem für Innenräume mit Höhen bis 4 m eingesetzt.

BIld für Ausgabe in Listen:

Brandversuche mit großer thermischer Wärmefreisetzung werden zur Abnahme der Entrauchungseinrichtungen in mehrgeschossigen Hallen, Atrien, Arenen oder Messehallen eingesetz.

BIld für Ausgabe in Listen:

Für Brandversuche mit sehr großer thermischer Wärmefreisetzung, eingesetzt vor allem zur Abnahme der Entrauchungseinrichtungen in Straßentunnel.

BIld für Ausgabe in Listen:

Versuche zur Simulation beliebiger Verrauchung in Bauwerken ohne Nachbildung einer speziellen Brandthermik, eingesetzt z.B. für Orientierungsübunge.

BIld für Ausgabe in Listen: