Hauptmenü

Brandversuche im U-Bahnhof Osloer Straße (Berlin) im Rahmen des Forschungsprojektes ORPHEUS

(Quelle: www.orpheus-projekt.de)

Bei diesem Projekt arbeiten Wissenschaftler an Simulationsverfahren, um die Rauch­aus­breitung bei Bränden in unterirdischen Verkehrsanlagen am Computer vor­her­zu­sagen. Als Grundlage hierfür dienen Experimente, bei denen mit feiner Mess­technik beispiel­haft das Strömungsverhalten in bestehenden Anlagen untersucht wird.

Zwei per Computer gesteuerte Brenner auf dem Bahnsteig der Linie U8 erzeugen rauch- und rückstandsfreie Hitze. Zur Messung der Luftströmung kommt eine unsichtbare, geruchslose und gesundheitlich unbedenkliche Gasverbindung zum Einsatz. Zusätzlich wird künstlicher Rauch freigesetzt.

Das Projekt „Optimierung der Rauchableitung und Personenführung in U-Bahnhöfen: Experimente und Simulationen (ORPHEUS)“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Beteiligt an diesem Projekt ist unter anderem das I.F.I. Institut für Industrieaerodynamik.

(Quelle: Text-Auszüge aus der Pressemitteilung „BVG wieder Gastgeberin für die Wissenschaft“ – Berlin, 24. Januar 2017)

 

Lesen Sie hierzu die vollständige Pressemitteilung:
→ BVG wieder Gastgeberin für die Wissenschaft

oder besuchen Sie die Website:
→ www.orpheus-projekt.de

Logo BMBF