Hauptmenü

Laborabzugsprüfraum

Laborabzüge, auch als Digestorien bezeichnet, sind Möbel für die Arbeit mit chemischen oder biologischen Substanzen. Sie sollen durch eine integrierte
Absaugung die Ausbreitung eventueller Schadstoffe aus dem unmittelbaren Arbeitsbereich im Abzug in den Raum verhindern.

Die Laborabzüge (Digestorien) werden nach
EN 14175-3:2003 geprüft. Hierbei werden der Volumenstrom des Abzugs, die Einströmge-
schwindigkeit in den Arbeitsbereich, eine Spürgaskonzentration vor dem Abzug und damit sein Rückhaltevermögen sowie deren Abhängigkeit von Bewegungen vor dem Laborabzug gemessen.

Diese Messungen erfordern einen speziellen Prüfraum, welcher bei I.F.I. mitsamt der erforder-
lichen Lüftungsanlagen, Messausstattung und einer automatisierten Vorrichtung für die Simulation eines sich vor dem Abzug bewegenden Laboranten vorhanden ist.