Main menu

Windkomfort

English text coming soon!

Eine Windkomfortstudie analysiert und quantifiziert die Veränderungen der bodennahen Windge­schwindig­keiten durch die Verdrängungs- und Leitwirkung vorhandener und ge­planter Bebauung. Im Ergebnis ergeben sich Aussagen zur lokalen Windberuhigung oder auch -beschleunigung, welche eine wichtige Grundlage für die Bewertung der späteren Nutzbarkeit der verschiedenen Außenflächen, z. B. für Cafés (sitzender Aufenthalt), Schaufens­terflächen (stehender Aufenthalt) oder auch normale Flächen für den Fußgängerver­kehr (ohne Beein­trächtigung der Begehbarkeit), darstellen.

In einigen Städten wer­den diese Aussagen auch im Rahmen von Umweltverträglich­keitsprüfungen ausge­wertet.  

Durch Analyse der Bereiche mit erhöhten Windbelastungen können zudem Maß­nahmen bestimmt werden, wie durch kleine Geometrieänderungen an den Gebäu­den, Ergänzung von Bepflanzung oder Vordächern, lokal unerwünschte Effekte ge­gebenenfalls verhindert oder zumindest reduziert werden können.

Die Windkomfortstudie wird in einem I.F.I.-Grenzschichtwindkanal anhand eines Aus­schnittsmodells der Stadtumgebung, z. B. im Maßstab 1:500, durchgeführt. Sie glie­dert sich normalerweise in drei Teile, die Sandaersionsuntersuchung, die Messungen der lokalen Windgeschwindigkeiten und -turbulenzen und der Überprüfung von Verbesserungsmaßnahmen.

Bei der Sanderosionsuntersuchung können durch zeitlich versetzte Aufnahmen des Abtrags einer zuvor aufgebrachten Sand­schicht auf der Grundplatte des Modells können Rück­schlüsse auf die lokalen Windintensitäten gezogen werden. Diese Untersuchung erfolgt für verschiedene Windrichtungen in 30°-Schritten.

Für die bei der Sanderosionsuntersuchung festgestellten Stellen erhöhter Wind­expo­sition werden ergänzend Messungen der lokalen Windge­schwindig­keiten und Wind­turbulenzen für kritische Windrichtungen durchgeführt.

Werden lokal kritische Windverhältnisse festgestellt so werden, in Rücksprache mit dem Auftraggeber, kompensierende Maßnahmen im fragli­chen Gebiet untersucht.